top of page

Leader und Follower im Salsa, Bachata und Kizomba

Beim Social Dancing ist die Rollenverteilung der Tanzpartner:innen essenziell. Es muss klar geregelt sein, wer führt und wer sich führen lässt, um harmonisch miteinander tanzen zu können. Hierbei unterscheidet man zwischen Leader und Follower.


Der Leader im Salsa, Bachata und Kizomba

Die Aufgabe des Leaders ist es, dem Follower klar verständlich zu machen, welche Figur getanzt werden soll. Dabei ist es besonders wichtig, einfühlsam und klar zu führen. Was sich leicht anhört, kann eine große Herausforderung sein. Es ist notwendig, dass Du Dich als Leader in Deine:n Tanzpartner:in hineinversetzt, kreativ Figuren kombinierst und ein Gespür für das Tanzniveau Deines Gegenübers entwickelst, um sie oder ihn nicht zu überfordern.

Wie genau Du das schaffst, lernst Du in unseren Tanzkursen und erfährst Du von Deinen Tanzpartner:innen, die Dir gerne auch Hinweise geben können.


Der Follower im Salsa, Bachata und Kizomba

Im Gegensatz zum Leader sollte der Follower nicht führen, sondern folgt den Hinweisen, die der Leader übermittelt. Daher ist Wachsamkeit und Körperspannung für den Follower besonders wichtig, um spontan und flexibel auf die Führung des Leaders reagieren zu können. Der Follower bietet dem Leader immer die Möglichkeit, die Hände zu ergreifen und Blickkontakt herzustellen. Dadurch wird die Kommunikation und die Führung zwischen Follower und Leader erheblich erleichtert.



Tanzpaare in der Karmelitenstraße Würzburg


Das Zusammenspiel von Follower und Leader beim Tanzen

Wichtig ist zu verstehen, dass eine gute Führung beim Tanzen von beiden Parteien (Follower und Leader) abhängt. Der Leader übermittelt Tanzelemente, die vom Follower aufgenommen und verarbeitet werden. Das Zusammenspiel und das Einlassen aufeinander ist entscheidend. Wir tanzen im Paartanz (Salsa, Bachata, Kizomba, ChaChaCha, Rueda & Co.) nicht alleine und für uns, sondern im Paar. Dies ist ein wichtiger Aspekt, der häufig vernachlässigt wird, allerdings enorme Relevanz für die Entwicklung und den Spaß beim Tanzen hat.


Leader

Follower

übernimmt den führenden Part

übernimmt den Folgepart

ist für die Vermittlung von Hinweisen verantwortlich

ist für die Aufnahme und Umsetzung von Hinweisen verantwortlich

Kreativität und Einfühlungsvermögen sind wichtig

Wachsamkeit und Spontanität sind wichtig

vermittelt Figuren durch Körperspannung

nimmt Figuren durch Körperspannung auf und setzt sie um


Durch Teilnahme an Tanzkursen und Social Dance Partys wird das Gefühl für Führung und geführt werden erheblich verbessert. Mit steigender Anzahl an Tanzpartner:innen sammelst Du wertvolle Erfahrung im Umgang mit dem Gegenpart. Daher gilt auch hier: Übung macht den Meister ;) Jeder Mensch tanzt und reagiert anders. Umso spannender ist es beim Social Dancing und umso steiler ist die Entwicklungskurve.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page